Gottfried von Einem und Lotte Ingrisch Museum

Sonstige
Foto für Gottfried von Einem Gedenkstätte

Gottfried von Einem (1918 – 1996), einer der bedeutendsten Vertreter und Komponisten zeitgenössischer Musik, verbrachte seinen Lebensabend in der alten Volksschule Oberdürnbach und starb auch hier am 12.07.1996. Seine Frau, Lotte Ingrisch, überließ der Stadtgemeinde Maissau die Stätte seines Schaffens und so wurde das Museum am 11.07.1998 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Seit dem Jahr 1999 findet ein Konzert in Oberdürnbach statt, bei dem hochkarätige Künstler vor allem die Kleinform seiner Werke wie Kammermusik und Lied zur Aufführung bringen und so die Pflege dieses Werkes garantieren.

Nachdem auch Lotte Ingrisch am 24.07.2022 verstorben ist, wird nunmehr beiden Künstlern zu Ehren das Gottfried von Einem und Lotte Ingrisch Fest „Melos und Logos“ alljährlich in Oberdürnbach veranstaltet.

Es ist der Gemeinde Maissau ein großes Anliegen, die Gedenkstätte Gottfried von Einems, die es in Österreich und auch auf der ganzen Welt nur hier gibt, für die Öffentlichkeit zu erhalten. Das ansprechende Ambiente soll auch weiterhin als Veranstaltungsort für kleinere Konzerte genutzt werden.

Auch für die heimische Bevölkerung soll das Museum mit dem Nebengebäude ein Ort der Begegnung sein.

Seit der Eröffnung im Jahr 1998 ist das Museum in die Jahre gekommen und eine dringende Renovierung war notwendig. Der schlichte Wohncharakter der Familie Einem-Ingrisch sollte dabei erhalten bleiben, um die damalige Lebensumgebung des Künstlers nachempfinden zu können.

Nun erstrahlt das Museum in neuem Glanz und wurde im Rahmen des Gottfried von Einem und Lotte Ingrisch Festes „Melos und Logos“ am 15. Juni 2024 wiedereröffnet.

 

Weitere Informationen: Gottfried von Einem

Besichtigung nach Voranmeldung. Eintritt pro Person € 5,00 (Senioren und Studenten € 4,00)

Kontakt

Branchen

  • Sonstige