Dorferneuerungsverein Unterdürnbach

Sonstige
Foto Präsentation des Lavendeldirndls im Lavendelschaugarten

Das Lavendeldorf

Unterdürnbach ist zum Lavendeldorf geworden. Der Dorferneuerugsverein, der mit frischem Elan und einem veränderten Vorstand 2005 neu durchgestartet ist, hat ein ambitioniertes Konzept umgesetzt: Auf den zahlreichen Grünflächen, die der Gemeinde gehören, wurde der sympathishe Lavendel angepflanzt. "Der Lavendel, mag unser Klima sehr gerne, passt in die Gegend und ist günstig", meint Grete Stanek, die sich für ihre Trockeblumen-Galerie (Haus Nr. 79) shon seit über 20 Jahren mit Lavendel beschäftigt und gemeinsam mit anderen Mitgliedern des Dorferneuerungsvereines die ersten Schritte in Richtung Lavendeldorf gesetzt hat.
Es gibt über 50 verschiedene Sorten von Lavendel und über dessen Heilkraft kann man schon bei Hildegard von Bingen nachlesen. "Lavendel wirkt auf jeden Fall beruhigend. Es ist als würde diese kleine blaue Blume den Nerv unserer Zeit treffen.", sagt Grete Stanek, die neben ihrem Trockenblumengeschäft auch Mental- und Entspannungstrainerin ist. 

Unterdürnbach ist eine Katastralgemeinde. Der Lavendel passt ausgesprochen gut zum Symbol des Marketings der Großgemeinde, dem Amethysten! Ametyhst und Lavendel teilen sich die auffällige violette Farbe und die beruhigende und entspannende Wirkung. 

Ein Platz zum Warten - Das neue Buswartehaus in Unterdürnbach ist fertig 
Das neue Buswartehäuschen in Unterdürnbach ist fertig gestellt. Die Kinder sind jettz nicht mehr jeder Witterung ausgesetzt, während sie morgens auf den Bus warten. Es wurde an der Stelle des alten Milchhauses errichtet. "Wir haben versucht, alte und neue Elemente miteinander zu verbinden", beschreibt STR Helga Zeiler-Rausch das Vorhaben. Alte Ziegelsteine des Milchhauses wurden wiederverwendet und erinnern auch in  Zukunft daran, dass dies einmal hier gestanden hat. Das Dach weist ebenfalls eine Besonderheit auf: Es ist begrünt - ein Projekt, das gemeinsam mit der Gartenbau-Fachschule Langenlois verwirklicht wurde. Dieses grüne Dach soll ein Symbol für den Dorfangersein, der hier begonnen hat u nd durch den Abriss des Milchhauses wieder geöffnet wurde. Der nächste Schritt war, nach einem Plan von Christine Rottenbacher einen Lavendel-Schaugarten hinter dem Buswartehaus anzulegen. Dies wäre ein weiterer Meilenstein für die Katastralgemeinde Unterdürnbach, ein richtiges "Lavendeldorf" zu werden. 

Eröffnung des Lavendelschaugartens und des Lebens(bach)laufs
Unterdürnbach ist nun ein richtiges Lavendeldorf. Der Anger auf dem das baufällige Milchhaus stand, wurde zu einem Lavendelschaugarten umgestaltet. Bis 2012 hat es gedauert, bis über Unterdürnbach eine Glocke Lavendelduft hängt.

Der Lavendel ist nicht nur im öffentlichen Raum sichtbar, sondern im neu angelegten Lavendelschaugarten sind über 50 verschiedene Lavendelsorten angepflanzt, Schautafeln beschreiben die einzelnen Pflanzen und bringen die Nutzung des Lavendels, dessen Verarbeitung und die Wirkung den Besuchern näher. Der im hinteren Teil des Gartens befindliche "Lebens(bach)lauf" wurde neu angelegt, in diesen Quellbach wurden Steinplatten gelegt, in welche die Familiennamen der Ortsbewohner graviert wurden. Sinn dieses "Lebens(bach)laufes" ist es, dass sich die Ortsbewohner in diesem "Fluss des Lebens" wieder finden. Einen ganz besonderen Stein fertigten auf Bitte des Dorferneuerungsvereins hin die Lehrer der Steinmetz-Berufschule Schrems an: einen Ehrenstein für Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, welcher das Projekt 2012 eröffnete. Im Zuge der Gestaltungsmaßnahmen wurden - teilweise auf von Privatpersonen - noch weitere Projekte auf dem Weg vom Lavendelgarten zum Lebens(bach)lauf umgesetzt: Kräutergarten, Trockenblumengarten, Seerosenteich, Fischteich und die Renovierung des bestehenden Marienbründls. Das in der Stadtgemeinde Maissau laufende Projekt "Maissau wird violett" wurde von den UnterdürnbacherInnen aufgenommen und findet auch in der Vermarktung des Lavendelschaugartens Verwendung. Die Farbe violett als verbindendes Element wurde in einem eigens entwickelten Infofolder übernommen, welcher am Eingang zum Schaugarten kostenlos entonommen werden kann. Mit Unterstützung der Steinmetz-Berufsschule Schrems lernten einige Ortsbewohner, wie man mit Hammer und Meisel Steine graviert. Die Anlage des Bachlaufes erfolgt unter Beratung der Gartenbauschule Langenlois.
Zum Folder: Datei herunterladen: PDFLavendeldorf Unterdürnbach

Wein- & Lavendelblütenfest
Ein weiteres Ziel für das Dorferneuerungsteam war die Organisation eines Wein- & Lavendelblütenfestes. Mehrere Jahre sind seit dem Start, Unterdürnbach zum Lavendeldorf werden zu lassen, vergangen, 2013 war es dann soweti, das erste Wein- & Lavendelblütenfest wurde abgehalten. Am letzten Juni-Wochenende steht der Lavendel im Mittelpunkt des Festes. neben Weinverkostungen durch örtliche Winzer und Attraktionen für Kinder konnte der im vergangenen Jahr eröffnete Lavendelschaugarten samt Lebens(bach)lauf sowohl bei Führungen als auch auf eingene Faust besichtigt werden. Verschiedene Anwendungen und Produkte des Lavendels konnten an diesen beiden Tagen entdeckt und teilweise selbst erzeugt werden.

Der Lavendel-Schaugarten ist ganzjährig frei zugänglich. Führungen durch Lavendel-Schaugarten und Lebens(bach)lauf sind auf Anfrage möglich.

Kontakt

Ansprechpersonen

Obfrau
  • NameMartina Graf

Branchen

  • Sonstige